Du willst das Verlassen werden verarbeiten – wie genau aber kann und soll das ablaufen? Wie lange dauert es überhaupt, bis die Trennung wirklich verarbeitet ist? Und was für Tipps gibt es, die Du kennen solltest? Wir haben die Antworten – in diesem Beitrag!



 

 

Wie lange Trauer nach Trennung?

Das ist natürlich eine beherrschende Frage in diesem Zusammenhang: Wie lange wird es dauern, bis man endlich wieder nach vorne schauen kann? Bis der schlimmste Schmerz, die Trauer über das Aus der Beziehung, über das Verlassen worden sein verarbeitet ist? Denn mitunter scheint es, als würde es ewig dauern, als würde der Kummer einfach nicht nachlassen, egal, was man tut…

  • Ja, es braucht Zeit, um die Trennung zu verarbeiten.
  • Um über das Verlassen werden hinweg zu kommen.
  • Bei jedem dauert diese Phase unterschiedlich lang.
  • Daher können wir Dir an dieser Stelle auch keine allgemeingültige Antwort geben.

Es spielen nämlich viele Umstände in diesem Zusammenhang eine Rolle. Etwa, wie lange die Beziehung war, wie intensiv. Wie groß Deine Gefühle für den Ex Partner waren bzw. noch sind. Und auch die Frage, wie die Trennung eigentlich abgelaufen ist, spielt eine gewisse Rolle.

Aktiv beschleunigen bzw, erzwingen lässt sich das Ende der Verarbeitungsphase leider nicht – denn unsere Gefühle lassen sich bekanntlich nichts diktieren. Du kannst diese Phase allerdings hinauszögern – etwa, indem Du die Emotionen verdrängst, Dich weigerst, den Liebeskummer zuzulassen und Dich beispielsweise gleich in eine neue Beziehung zu stürzen, um all das zu vergessen.

  • Das funktioniert vielleicht für einen kurzen Moment.
  • Früher oder später kommen die Gefühle jedoch wieder zurück.
  • Und das mit aller Macht.

Daher solltest Du erst einmal alleine, auf eigene Faust, mit der Trennung klar kommen! Das braucht Zeit, Zeit, die Du Dir aber auch geben und nehmen solltest. Mit einigen Monaten muss man in der Regel schon rechnen, vor allem, wenn die Beziehung über eine längere Zeit hinweg ging. Setze Dich in der Hinsicht aber bitte nicht unter Druck und vergleiche Dich vor allem nicht mit Anderen! Denn das bringt in diesem Fall einfach gar nichts…

Wie die Trennung Trauer verarbeiten?

Wir haben oben ja bereits einiges angedeutet. Die Trennung kannst Du am besten verarbeiten, indem Du alle Gefühle akzeptierst, sie zulässt. Und auch raus lässt und nicht etwa in Dich hinein frisst. Dafür hat jeder seine unterschiedlichen Methoden und Wege. Vielen hilft es, mit jemandem zu reden, der ihnen nahe steht, der in diesem Moment einfach nur für sie da ist. Auch das Schreiben hilft häufig, sich den Kummer im wahrsten Sinne des Wortes von der Seele zu schreiben. Und dann sind da noch die ganz banalen Dinge des Lebens, die aber ebenfalls wichtige Bausteine in dieser Hinsicht sind: gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und möglichst wenig Exzesse in Sachen Alkohol, Drogen, Betäubungsmitteln oder Nikotin. Auch zu viel Koffein ist nicht gesund, entzieht Dir und Deinem Körper wichtige Energie und führt auf lange Sicht nur dazu, dass Du Dich noch erschöpfter und ausgelaugter fühlst. und in solch einer Situation umso empfänglicher bist für den Liebeskummer…

Sei daher gut zu Dir, achte auf Dich. Denn Dein Wohlergehen ist nun das Allerwichtigste!