Du vermisst Deine Ex – und weißt nicht, was Du jetzt am besten tun solltest? Was jetzt die beste Vorgehens- und Verhaltensweise ist? Was tun bei Ex Freundin vermissen, wie damit umgehen? Bei uns erfährst Du mehr rund um dieses Thema!


Ex Freundin vermissen – was tun?

Eine Trennung ist immer ein ziemlicher Einschnitt. Vor allem, wenn sie recht unerwartet kam und Dich kalt erwischt hat. In solch einem Fall ist es schwer, diese Entscheidung von ihrer Seite zu akzeptieren. Erst einmal fühlt es sich an, als sei man gegen eine Wand gelaufen. Fühlt sich wie betäubt und hofft wider besseren Wissens, dass sie vielleicht doch noch zurückkommt.

Doch im Laufe der Zeit wird deutlich, dass die Trennung eine unumkehrbare Tatsache ist. Dass es kein zurück gibt. Nun kommt der Liebeskummer und mit ihm auch das Vermissen der Ex Freundin. Fast fühlt es sich an, als sei man auf Entzug – und das stimmt in gewisser Weise auch. Schließlich war man ja eng mit ihr zusammen, hat so viel Zeit mit ihr verbracht, so viel gemeinsam mit ihr erlebt. Das alles ist nun nicht mehr – doch das Herz, die Gefühle wollen das scheinbar nicht wahrhaben.

Leider gehört das Vermissen zum normalen Trennungsprozess mit dazu. Deshalb gilt es, die Gefühle zu akzeptieren, zumindest für diesen Moment. Und versuchen, sie anzunehmen und zuzulassen.

Natürlich gibt es wahrlich Angenehmeres, keine Frage. Doch hilft Verdrängen, wie es so viele probieren, nicht wirklich weiter. Im Gegenteil: Dann wird die Ex zwar in den Hintergrund geschoben, zumindest für diesen konkreten Moment. Doch ihre Macht über Dich, über Deine Gedanken wird so nicht geringer…

 

 

Ich vermisse meine Ex Freundin  – wie verhalten?

Lasse den Kontakt zu ihr ruhen – zumindest für eine Weile. So lange, bis Du Dich wieder sicher genug fühlst, um ihr zu begegnen. Lösche am besten all ihre Kontaktdaten und schaue auch nicht auf ihren Facebook Account vorbei. Das wird Dich nur aus der Ruhe bringen! Und all die Fortschritte, die Du bislang erzielt hast, in Gefahr bringen.

Viel wichtiger ist es jetzt, Dich um Dich selbst zu kümmern. Das klappt am besten, indem Du auf eine gute Mischung aus Gefühle ausleben und zulassen sowie Ablenkung setzt. Denn natürlich kannst Du nicht 24 h über die Beziehung nachdenken und darüber, warum sie eigentlich gescheitert ist. Klar ist das wichtig, keine Frage! Doch wenn Du merkst, dass sich Deine Gedanken nur noch im Kreis drehen: Gehe raus, mache Sport, triff Dich mit Deinen Kumpels.

Oder mache Musik, wenn Du ein Instrument spielst, schaue fern oder zocke ein wenig am PC – Hauptsache, Dir geht es gut dabei und Du hast Freude daran. Bitte aber kein Alkohol oder Drogen, das bringt nichts und erhöht nur die Gefahr, dass Du langfristig abhängig wirst (so langweilig sich das vielleicht anhört).

Sprich mit jemandem darüber. Das hilft nämlich ebenfalls enorm weiter. Es ist kein Zeichen von Schwäche, Gefühle zu zeigen! Sondern zeugt auch von Mut. Es ist wie eine Reinigung, eine Entlastung… Und hilft langfristig dabei, die Ex immer weniger zu vermissen. Bis Du gar nicht mehr weißt, wie sie eigentlich aussieht…